Bahnstation Balatonfőkajár wieder eröffnet

Anfang April wurde die renovierte Bahnstation von Balatonfőkajár-felső wieder ihrer Bestimmung übergeben. Die Gemeinde gilt als nördliches Tor zum Balaton.



Ilona Dávid, Generaldirektorin der MÁV Zrt, sagte bei der feierlichen Übergabe der Bahnstation: die Bahngesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, nach und nach die oftmals verfallenen Bahnstationen der kleinen Gemeinden insbesondere in der Region Balaton wieder herzurichten. Ein wichtiger Meilenstein dafür war Balatonfőkajár.

Das 100 Quadratmeter große Gebäude wurde in den fünfziger Jahren gebaut und nun mit 80 Millionen Forint einer gründlichen Renovierung unterzogen. Dabei erhielt das Gebäude auch ein neues, modernes Heizsystem. „Nun macht es wieder Spaß, hier auf den Zug zu warten“, sagte die Direktorin. Bürgermeister Zsolt Forró erinnerte daran, dass es ein lang gehegter Wunsch seiner Gemeinde war, den Bahnhof einerseits zu halten und andererseits zu renovieren, nachdem 2003 die Bahnstation Balatonfőkajár-alsó geschlossen worden war. Die Gemeinde setzt nun alles daran, bis zum Sommer das Gelände rund um den Bahnhof ansprechend neu zu gestalten.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung