Gefro Banner

Ungarn steigert Einnahmen aus Tourismus

Eine günstige Entwicklung der Einnahmen Ungarns aus dem Einreise-Tourismus hat die Nationalbank des Landes festgestellt. Besucher Ungarns gaben im zweiten Quartal dieses Jahres in Euro gemessen 12,9 Prozent, im ersten Halbjahr 11,9 Prozent mehr für touristische Dienstleistungen aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das geht nach Angaben der Ungarischen Tourismus AG aus den am Dienstag veröffentlichten Daten der Bank zur Zahlungsbilanz hervor. Dabei zahlten die Ungarn-Besucher im ersten Halbjahr insgesamt 1,7 Milliarden Forint für Leistungen im Zusammenhang mit dem Tourismus.

Nach der Methodik der Nationalbank enthalten die touristischen Deviseneinnahmen bzw. -ausgaben nicht die Kosten der internationalen Personenbeförderung. Am 30. September 2008 korrigierten Nationalbank und Zentrales Statistisches Amt bis 2004 zurück die Angaben des in nationalen Rechnungen und der Zahlungsbilanz abgerechneten Warenverkehrs, der Dienstleistungen, der Arbeitnehmer-Einkommen und der einseitigen Transfers.