Renovierung von Ybl`s Burggarten in Budapest

Ybl`s Burggarten in Budapest
Ybl`s Burggarten in Budapest
Anfang März 2013 wurde das Projekt zur Renovierung des berühmten Burggartenbasars von Budapest auf einer Pressekonferenz vorstellt. Mit Hilfe von EU-Fördergeldern in Höhe von 6.711.300.151 Ft (etwa 23 Millionen €) soll der als wichtiger Bestandteil des Weltkulturerbes „Budaer Burg“ seit dem zweiten Weltkrieg nur teilweise zugängige und seit den achtziger Jahren komplett gesperrte Gebäudekomplex bis März 2014 aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden.

Die wunderschöne klassizistische Anlage wurde als Abschluss der Budaer Burg von keinem Geringeren als dem berühmten Architekten Miklós Ybl entworfen und zwischen 1875 und 1883 im Neorenaissancestil als ein öffentlicher Basar mit zahlreichen Geschäften erbaut und später auch als Ausbildungsstätte, Kunsthalle und Ateliers für Künstler genutzt. Seit den achtziger Jahren gab es zahlreiche Pläne für eine komplette Renovierung.

Weiterlesen…

Fonyód: Kein Geld – Bau des Kaufhauses stockt

Der Bau des Kaufhauses im Zentrum von Fonyód ist erneut ins Stocken geraten. Im Voraus unkalkulierbare Preis- und Lohnkostenerhöhungen haben die Finanzplanung durcheinander gebracht und der Bauherr muss sich nun um weitere Kredite bei der Bank bemühen. Bis dahin wurden die Arbeiten eingestellt, so dass die Hoffnung für die Eröffnung des Kaufhauses im Sommer weiter schwindet.

Weiterlesen…

Weinverkostung

Blick ins Balaton Oberland
Blick ins Balaton Oberland
Der Namenstag Sándor – Alexander – am 18. März 2013 ist bereits seit zehn Jahren willkommener Anlass, Weine der Region Balaton zu verkosten.

Mit Unterstützung der Selbstverwaltung und unter fachlicher Anleitung des Winzerforschungsinstitutes in Badacsony lädt die Badacsonyer Tischgesellschaft der Weinliebhaber zu dieser bedeutenden Veranstaltung nach Tapolca ein.

In diesem Jahr werden dreißig ausgewählte Weißweine aus den sechs Weinbaugebieten der Region Balaton verkostet. Dazu gehören Rieslingweine, Blaustengler, Lämmerschwänzer und weitere typisch ungarische Sorten.

Gastgeber der Verkostung ist wieder Gastronom und Winzer, Zoltán Mezőssy. Der Wettbewerb findet in der Berufsschule „Széchenyi István” in Tapolca statt. Die Jury setzt sich aus bedeutenden Weinexperten zusammen.

Dem Volksglauben zufolge ist der Namenstag Sándor der erste Tag der Drei Heiligen, die nach dem Winter Wärme zurückbringen.