Neues Entwicklungszentrum von Jaguar in Budapest

Der britische Automobilhersteller Jaguar wird in Budapest ein neues technisches Entwicklungszentrum errichten, sagte Außenminister Péter Szijjártó im Kossuth Radio – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das neue Zentrum wird sich auf die Entwicklung und Einführung neuer Modelle konzentrieren, sagte Szijjártó und fügte hinzu, dass das Unternehmen ab 2020 hauptsächlich Elektroautos herstellen wird. Die Anlage wird Anfang nächsten Jahres eröffnet und beschäftigt 100 ungarische Ingenieure, sagte er. Jaguar hat ähnliche „klassische Workshops des Intellekts“ nur in Großbritannien, Irland, den USA und China, betonte Szijjártó.

Er fügte hinzu, dass die Wahl Ungarns als Standort von Jaguars neuem Entwicklungszentrum durch die niedrigste Körperschaftssteuer Europas und andere Steuervorteile im Zusammenhang mit Forschung und Entwicklung sowie das hohe Niveau der technischen Ausbildung begründet sei.



In Bezug auf die ungarische Automobilindustrie sagte Szijjártó, dass der Wert der Produktion im Jahr 2018 voraussichtlich 8.500 Mrd. Forint (26,4 Mrd. EUR) übersteigen wird, und fügte hinzu, dass der Sektor in den ersten 8 Monaten des Jahres 28,2% der Industrieproduktion des Landes ausmachte.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung