Segura Hungaria erweitert Standort Szolnok

Der spanische Automobilzulieferer F. Segura Hungaria wird 4,2 Mrd. Forint (13,3 Mio. EUR) in Upgrades und Kapazitätserweiterungen am Standort Szolnok in Zentralungarn investieren, sagte Péter Szijjártó, der Minister für auswärtige Angelegenheiten und Handel – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Regierung unterstützt die Investition, die 80 Arbeitsplätze schaffen wird, mit einem Zuschuss von 1 Milliarde Forint, sagte Szijjártó. Er bezeichnete die Investition als bedeutsam für die ungarische Automobilindustrie und erklärte, dass F. Segura Hungaria ein Lieferant der lokalen Werke von Audi und Mercedes und später des neuen Werks von BMW und des Entwicklungszentrums von Jaguar sein wird.

Der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Francisco Segura Hervas, sagte, dass die Investition die Einrichtung einer Cloud-basierten Lösung zur Aggregation intelligenter Geräte beinhalten würde. „Wir leben im Zeitalter der vierten industriellen Revolution“ und digitale Strategien werden bestimmen, wer in Zukunft erfolgreich ist.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung