Thyssenkrupp baut Nockenwellenwerk in Pécs

Thyssenkrupp baut im südungarischen Pécs ein Nockenwellenwerk mit einem Volumen von 17,4 Mrd. Forint (53 Mio. EUR), wie der Außenminister, Péter Szijjártó am Freitag in Budapest bekannt gab – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Regierung unterstützt die Investition, die 200 Arbeitsplätze schaffen wird, mit einem Zuschuss von 5,57 Milliarden Forint, sagte Péter Szijjártó auf einer Pressekonferenz.



Marc de Bastos Eckstein, Thyssenkrupps Geschäftsführer, sagte, das Werk in Pécs werde der fünfte Standort des Unternehmens in Ungarn sein. Der Baubeginn für die Investition erfolgt bereits in diesem Jahr, die Produktion soll Mitte nächsten Jahres beginnen.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung