31 illegale Migranten in Ungarn aufgegriffen

Ein 54 Jahre alter ungarischer Mann, der 31 illegale Migranten in einem Van transportierte, wurde in der ostungarischen Stadt Polgár inhaftiert, sagte die Kreispolizei von Hajdú-Bihar – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Beamte des Zoll- und Finanzamtes wollten am Montag einen Lieferwagen für eine Stichprobenkontrolle seiner Ladung auf der Autobahn M3 anhalten, aber der Fahrer versuchte zu fliehen. Nachdem er gezwungen wurde, in der Stadt anzuhalten, wurden 29 Männer und zwei Jungen im Frachtraum gefunden, sagten sie.



Die Passagiere konnten keine Ausweis- oder Reisedokumente vorweisen. Neunundzwanzig von ihnen behaupteten, afghanische Staatsbürger und zwei Inder zu sein. Der Fahrer aus Budapest steht im Verdacht, Menschen zu schmuggeln. Im Interesse der Ermittlungen weigerte sich die Polizei, offen zu legen, aus welchem Staatsgebiet die Migranten nach Ungarn eingereist waren.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung