Continental seit 30 Jahren in Budapest

Der deutsche Automobilkonzern Continental feierte am 30. August 2019 im Rahmen einer Festveranstaltung das 30-jährige Bestehen seines Werks in Budapest – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Continental verfügt heute über sieben Fabriken, ein Reifenverkaufsgeschäft, eine Logistikstation und ein Entwicklungszentrum für künstliche Intelligenz in Ungarn, sagte Róbert Keszte, der eine der lokalen Einheiten von Continental leitet, bei der Veranstaltung. Einschließlich der Vertragsarbeiter habe Continental in Ungarn mehr als 8.000 Mitarbeiter auf der Gehaltsliste, fügte er hinzu. Continental hat in den letzten zehn Jahren rund 500 Millionen Euro in Ungarn investiert.



Finanzminister Mihály Varga sagte auf der Veranstaltung, dass Continental bei der Entwicklung neuer Technologien weltweit an vorderster Front stehe. Er sagte, der deutsch-ungarische bilaterale Handel sei in den letzten Jahren auf Rekordniveau gewesen, und deutsche Investoren brachten die neueste Technologie nach Ungarn.

Die 6.000 in Ungarn tätigen deutschen Unternehmen beschäftigen rund 300.000 Ungarn, und bereits in diesem Jahr seien mehrere weitere große Investitionsprojekte beschlossen worden.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung