Auszeichnung für Haus der Ungarischen Musik

Das Haus der Ungarischen Musik, das im Rahmen des Projekts Liget Budapest im Stadtpark gebaut werden soll, hat bei den International Property Awards den Preis für das beste öffentliche Gebäude Europas gewonnen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Auszeichnung wurde vom stellvertretenden technischen Direktor des Unternehmens, Attila Sághi, bei einer Zeremonie in London am Donnerstag entgegengenommen, so eine Erklärung der Projektgesellschaft Városliget Zrt. Das vom japanischen Architekten Sou Fujimoto entworfene Haus der ungarischen Musik wird voraussichtlich eines der ikonischen Gebäude in Budapest werden, sagte Sághi. Die Eröffnung ist für Ende 2021 geplant, wobei der Bau des Gebäudes innerhalb von 9 Monaten abgeschlossen sein soll.