Investitionsvolumen in Ungarn steigt um fast 15 Prozent

Das Investitionsvolumen in Ungarn sei im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 14,8% gestiegen, so das Statistische Zentralamt (KSH) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In absoluten Zahlen beliefen sich die Investitionen im Berichtszeitraum auf 2.684,4 Mrd. Forint (7,98 Mrd. EUR). Die Bauinvestitionen stiegen um 15,8% und erreichten 1.601,6 Milliarden Forint. Die Maschineninvestitionen stiegen um 13,6% und lagen bei 1.062,9 Milliarden Forint. Die Investitionen im verarbeitenden Gewerbe stiegen um 28,6% und erreichten 740,6 Milliarden Forint.

Die Investitionen in den Logistiksektor stiegen um 17,1% auf 496,8 Milliarden Forint. Die Immobilienanlagen stiegen um 22,6% auf 452,3 Milliarden Forint. Die Investitionen des privaten Sektors stiegen um 28,7% auf 1.606,5 Milliarden Forint. Die öffentlichen Investitionen stiegen um 0,2 Prozent auf 385,7 Milliarden Forint.