Landesamtsärztin hebt Besuchsverbot für Krankenhäuser auf

Die Landesamtsärztin Cecília Müller hat eine Beschränkung aufgehoben, unter der Besucher wegen der Coronavirus-Epidemie aus Krankenhäusern verbannt worden waren. Laut einer Erklärung des Nationalen Zentrums für öffentliche Gesundheit, die am Samstag veröffentlicht wurde, bleibt das Verbot in den Stationen in Kraft, in denen Patienten mit Covid-19 behandelt werden – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



„Die Besucher müssen gesund sein, eine Gesichtsmaske tragen und einen Abstand von zwei Metern zu anderen Krankenhauspatienten als der Person, die sie besuchen, einhalten“, hieß es in der Erklärung. Von nun an sind in Krankenhäusern Dienste wie Friseur und Pediküre erlaubt, während auch religiöse Gottesdienste abgehalten werden können, hieß es in der Erklärung.