Zypern erkennt ungarische Covid-Immunitätszertifikate an

Ungarn hat mit Zypern eine Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung der Covid-19-Immunitätsbescheinigungen getroffen. Nach der Vereinbarung müssen Ungarn, die gegen Covid-19 geimpft wurden, ab nächster Woche nicht mehr in Isolation in Zypern bleiben oder negative Tests vorlegen, wenn sie dorthin reisen, sagte Außenminister Péter Szijjártó gegenüber öffentlich-rechtlichen Medien – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Geimpfte ungarische Staatsbürger werden ohne Einschränkungen nach Zypern einreisen dürfen, unabhängig davon, welchen Impfstoff sie erhalten haben, sagte der Minister. Ungarn sei mit vielen Ländern in Gesprächen über die gegenseitige Anerkennung von Immunitätszertifikaten, bemerkte er. Obwohl viele Menschen während des Sommers Reisen ins Ausland planen, „ist das Reisen im Moment ziemlich kompliziert“, da in vielen Ländern noch Beschränkungen gelten, sagte Szijjártó.