Gefro Banner

Budapester Parlament stark besucht

Das imposante Budapester Parlament wurde an der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert als Doppelhausparlament für das Bürgertum und den Adel erbaut. Heute wird nur noch der eine Teil des Parlaments für die politische Arbeit genutzt, der andere Teil dient dem Tourismus und kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden.



Im letzten Jahr besuchten 400 Tausend in- und ausländische Touristen das Budapester Parlament. Damit erzielte die Behörde Einnahmen in Höhe von mehr als 623 Millionen Forint (etwa 2 Millionen Euro), die für den Betrieb der Behörde verwendet werden sollen. Im Jahre 2014 wird mit einer weiteren Rekordhöhe bei den touristischen Einnahmen gerechnet.

Im Parlament sind neben der pompösen Ausstattung des Hohen Hauses und dem Kronenschatz Ungarns auch wechselnde Ausstellungen zu sehen. Am 1. Juli 2014 wurden die Eintrittspreise um 20% auf 4000 Ft (etwa 13 Euro), für EU-Bürger auf 1750 Ft (etwa 6 Euro) erhöht. Führungen in deutscher Sprache finden in den Sommermonaten täglich um 10 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr statt.