Hauspreise in Ungarn verdoppeln sich seit 2010

Die Hauspreise in Ungarn sind seit 2010 um 109 % gestiegen, wie die von Eurostat zusammengestellten Daten zeigen. Ungarn war einer von drei Mitgliedstaaten der Europäischen Union, in denen sich die Hauspreise in diesem Zeitraum verdoppelt haben – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In Estland stiegen die Hauspreise um 133 % und in Luxemburg um 111 %, während sie in der EU insgesamt um 34 % zunahmen. Die Wohnungsmieten in Ungarn stiegen in diesem Zeitraum um 44 % und lagen damit deutlich über dem EU-Durchschnitt von 16 %.

Am stärksten stiegen die Mieten in Estland (142 %), Litauen (109 %) und Irland (66 %).