web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Durchschnittliche Mietkosten für eine Wohnung in der Schweiz

Die Schweiz ist das teuerste Land der Welt. Die Mieten liegen auf dem internationalen Referenzindex, der New York City als 100 angibt bei 50,25. Dabei wird die Schweiz im Bereich der Mieten noch überboten von Singapur, Luxemburg und Hong Kong. Die Kaufkraft der Schweizer liegt bei 119,53, was im internationalen Vergleich dem höchsten Wert entspricht.

Schweizer Fahne an einem Boot auf einem See in der Schweiz

Bei den Mietpreisen liegt die Schweiz also nicht an oberster Stelle, ist aber dennoch ein teures Pflaster.

Durch das ebenso hohe Einkommen, welches der Durchschnitts-Schweizer verdient, relativiert sich die Situation etwas, dennoch ist es für Viele eine Erleichterung, weniger Miete zu zahlen als den derzeit üblichen Kurs von CHF20,86/m2. Die mittlere Wohnungsmiete für eine 1-1,5 Zimmer Wohnung liegt bei CHF945,75/Monat. Die Mietpreise unterscheiden sich erheblich von Kanton zu Kanton. Während Du in den Kantonen Zug, Genf und Basel-Stadt Rekordmieten zahlst, ist es relativ günstig (für schweizer Verhältnisse) in den Kantonen Graubünden, Glarus und Jura zu mieten.

Möbliert Wohnen?

Eine möblierte Wohnung zu mieten City Pop ist eine Alternative. Möbliert wohnen bedeutet heute nicht mehr, dass Du in jemandes ausrangiertem Krempel lebst und keine Gabel zur anderen passt. Die möblierten Apartments heute sind modern und stilvoll eingerichtet für den Zweck der professionellen Vermietung. Du sparst Dir die Kosten für Möbel und für den Umzug derselben von einem Ort zum nächsten. Ganz zu Schweigen von dem bürokratischen Aufwand, den ein Umzug mit sich zieht und der erheblich gemindert wird, durch Wohnen in einem möblierten Apartment, da das Ab- und Anmelden von Verträgen mit Stromanbietern, Gasanbietern, Internet-Providern etc. flach fällt.

Viele Lebensumstände sprechen dafür, möbliert zu wohnen. Vielleicht bist Du Student und gerade erst von Zuhause ausgezogen? Oder Du möchtest erstmal einen Ort finden, an dem Du dich niederlassen könntest. Vielleicht hast Du dich von Deinem Partner getrennt und brauchst jetzt erstmal einen freien Kopf und Raum für dich selbst ohne dich direkt um eine neue Ausstattung kümmern zu müssen? Auch als Pendler ist es ideal in einer möblierten Wohnung zu wohnen, denn Hotels sind oft unpersönlich und teuer.

Außer der Ausstattung haben möblierte Wohnungen weitere Vorteile. Meistens sind auch die Nebenkosten bereits im Mietpreis enthalten, so hast Du keine große Unbekannte, die Du nicht kalkulieren kannst. Wenn die Wohnung sich in einem Komplex befindet, wo alle Wohnungen nach diesem Prinzip vermietet werden, dann gibt es meist Gemeinschaftsräume, wo sich die Mieter treffen und kennen lernen können und so keine soziale Isolation erfahren müssen, was ansonsten vor allem in den Großstädten ein Problem darstellen kann. Auch ist dieses Konzept Generationen übergreifend, wovon alt und jung profitieren. Manchmal werden für solche Komplexe sogar Dienstleistungen mit angeboten, die Du optional buchen kannst wie zum Beispiel ein Reinigungs- oder Wäscheservice. Wo viele Menschen sich in ähnlichen Situationen befinden, entstehen oft Synergien und schöne Verbindungen und Gelegenheiten.

Günstiger Wohnen – mehr Spaß haben

Möbliert zu wohnen ist heute eine fantastische Alternative, vor allem in Großstädten, wo aufgrund des Mangels auf dem Mietwohnraum-Sektor die Mietpreise durch die Decke schießen. Du musst keine Kompromisse in Bezug auf Mobiliar eingehen, weil Du dir das, was Du gerne besitzen möchtest noch nicht leisten kannst, oder eine Wohnung länger mieten, als Du ursprünglich geplant hattest, nur weil Mietverträge so ausgelegt sind.