web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Evakuierung aus der Ukraine „unmöglich“

Alle Mitarbeiter der ungarischen Botschaft in Kiew arbeiten daran, dass jeder, der Hilfe sucht, diese auch bekommt, sagte der Außenminister am Donnerstag, aber „die Evakuierung von Menschen [aus dem Land] ist grundsätzlich unmöglich“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Péter Szijjártó sagte in einem auf Facebook geposteten Video, dass der gesamte ukrainische Luftraum mit einem Verbot der Zivilluftfahrt geschlossen sei, während eine Evakuierung auf der Straße ebenfalls unmöglich sei. Vier ungarische Flugzeuge der Wizz Air mit ihren Besatzungen sitzen in der Ukraine fest, sagte Szijjártó und fügte hinzu, dass sich unter der Besatzung keine Ungarn befinden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bei der ungarischen Botschaft gingen 60 Anrufe ein, „als die Telekommunikationsdienste noch funktionierten und die Mitarbeiter nicht im Keller waren“, sagte der Minister und fügte hinzu, dass die Botschaft sicherheitssuchende Ungarn aufnehmen werde. Er bat die Ungarn, die 24-Stunden-Hotline des konsularischen Dienstes anzurufen, der mit zusätzlichem Personal arbeitet. Am Donnerstag seien 80 Anrufe beim Konsulat eingegangen, sagte er. Bisher hätten 191 Ungarn in der Ukraine und 154 in Russland konsularischen Schutz beantragt, sagte er. Die Unterkarpaten seien auf Militärverwaltung umgestellt worden, sagte Szijjártó.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was die LKW-Fahrer auf der Durchreise betrifft, so sagte der Minister, die Regierung tue alles, um sicherzustellen, dass sie ihre Reise fortsetzen oder einen sicheren Hafen finden können. Die Regierung verfolge die Entwicklungen genau und werde alle Maßnahmen ergreifen, „um Ungarn und das ungarische Volk vor diesem Krieg zu schützen“, sagte er. „Ungarn steht an der Seite der Ukraine und der territorialen Integrität und Souveränität der Ukraine und verurteilt Russlands Militäraktion“, sagte er. Die Regierung „wird alles tun, um zu verhindern, dass Ungarn in den Kriegskonflikt hineingezogen wird“, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen