Gefro Banner

Anklage gegen Messerstecher in Zalaegerszeg

Mitte April schloss die Untersuchungskommission der Polizeidirektion Zalaegerszeg die Ermittlungsakte gegen den 40-jährigen Zsolt T. aus Zalaegerszeg und reichte sie zur Anklagerhebung an die zuständige Staatsanwaltschaft weiter.

Dem Mann wird vorgeworfen, am 30. November letzten Jahres bei einem heftigen Streit mit einem 20-jährigen Mann aus Bagod auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums ein Messer mit einer acht Zentimeter langen Klinge gezogen und damit den anderen verletzt zu haben. Die Polizei nahm damals den Messerstecher vor Ort fest und verhörte ihn als Verdächtigen. Bei dem Mann wurden sowohl das erwähnte Messer als auch weitere Stech- und Schneidwerkzeuge sicher gestellt.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung

Den Aussagen des Verdächtigen zufolge habe nicht er den Streit begonnen, sondern der junge Mann hätte ihn angegriffen. Nur deshalb habe er das Messer zur Verteidigung und zur Abschreckung gezogen. Der Angreifer soll in seiner Wut in das Messer gegriffen haben. Nun hat das Gericht zu entscheiden, welche Aussage der Wahrheit entspricht.