web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Fidesz gewinnt vierte Amtszeit in Folge

Das ungarische Fidesz-Bündnis, das seit zwölf Jahren im Amt ist, hat bei der Wahl am Sonntag bei einer hohen Wahlbeteiligung von 69,49 % eine vierte Amtszeit in Folge gewonnen und war auf dem besten Weg, 135 Sitze im 199 Sitze zählenden Parlament zu erringen und seine Zweidrittelmehrheit zu behalten – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Vereint für Ungarn, eine Koalition von Oppositionsparteien, die sich große Hoffnungen gemacht hatte, die Regierung von Viktor Orbán durch einen Zusammenschluss zu stürzen, verfehlte das Mandat zum Regieren deutlich. Die bisher außerparlamentarischen Parteien, die radikale Mi Hazánk (Meine Heimat) und die liberale Momentum-Bewegung, die als Teil von „Vereint für Ungarn“ antrat, übersprangen beide die 5 %-Hürde für Sitze im Parlament, wobei die radikale Partei sieben Mandate errang. Während die Opposition in Budapest stark abschnitt und 16 von 18 Bezirken eroberte, färbte die Fidesz den größten Teil der Wahlkarte in ihrer Parteifarbe Orange, mit Ausnahme von 18 einzelnen Bezirken von insgesamt 106.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ministerpräsident Viktor Orbán sprach von einem „großen Sieg“. „Wir haben einen großen Sieg errungen, der so groß ist, dass man ihn vom Mond aus sehen kann, und sicherlich auch von Brüssel aus“, sagte Orbán. Péter Márki-Zay, der Ministerpräsidentenkandidat der vereinigten Opposition, gestand dem Fidesz zu. „Ich bin genauso fassungslos wie alle anderen“, sagte Márki-Zay.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen