Gefro Banner

City-Projekt in Veszprém abgeschlossen

Dank weiterer bedeutender Fördermittel der EU konnten in der City von Veszprém mit einem Investvolumen von 700 Millionen Forint der Park an der Hangvilla, die Fassaden der Musikschule und des Vár-Warenhauses, sowie einige kleinere Plätze in der Altstadt erneuert und modernisiert werden. Mit einer Festveranstaltung wurde das City-Projekt in der Hangvilla nun feierlich abgeschlossen.



Ehrengast war der EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Sport und Jugendpolitik, der ehemalige Parlamentsabgeordnete der Region, Tibor Navracsics. Er drückte seine Freude darüber aus, dass sich die traditionsreiche Bischofs- und Universitätsstadt mit Hilfe von EU-Fördermitteln in einer beispielhaften Weise erneuern konnte und ihr wertvolles Erbe aus den vergangenen Jahrhunderten in würdiger Weise bewahrt.

„In der ungarischen Innenpolitik flammen immer wieder Diskussionen über die Europäische Union, ihren Sinn und unsere Mitgliedschaft auf, wir hier in Veszprém sind wie viele andere aufblühende Städte und Gemeinden des Landes klare Gewinner der Mitgliedschaft Ungarns in der EU“, sagte der EU-Kommissar.

Bürgermeister Gyula Porga erinnerte daran, dass die komplette Rehabilitation der Innenstadt von Veszprém mehr als 5,2 Milliarden Forint gekostet hat. Die Mittel dafür erwarb die Stadt vor allem über Ausschreibungen für EU-Mittel. Mit Hilfe der Investitionen sei ein Stadtbild geschaffen worden, das einerseits sowohl für Einwohner als auch für Investoren ein ideales Umfeld bildet, andererseits noch mehr Touristen in die Stadt lockt.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung