web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Drei Tote und elf Verletzte bei Unfall durch Menschenschmuggler in Ungarn

Bei einem von einem Menschenschmuggler verursachten Unfall in der Nähe von Bócsa in Südungarn sind am frühen Freitag drei Menschen ums Leben gekommen und elf verletzt worden, teilte die Polizei des Komitats Bács-Kiskun auf police.hu mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Ein Mann aus Georgien, der fünfzehn Menschen in einem Auto durch Ungarn schmuggeln wollte, weigerte sich, bei einer Polizeikontrolle in Tázlár anzuhalten und versuchte zu fliehen, indem er davonfuhr. Er fuhr ungebremst auf eine Kreuzung der Straße 54 zu und missachtete die Vorfahrt eines von rechts herannahenden Fahrzeugs. Durch den Zusammenstoß stürzten beide Fahrzeuge in einen Straßengraben und fingen Feuer. Zwei der illegalen Einwanderer, die mit dem Schleuser unterwegs waren, starben an Ort und Stelle in den Flammen, ein dritter starb, nachdem er ins Krankenhaus gebracht worden war. Gegen den Fahrer aus Georgien wird wegen Menschenschmuggels und fahrlässiger Herbeiführung eines Massenunfalls ermittelt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen