Ungarn zieht im Jahr 2022 Rekordinvestitionen an

Die ausländischen Direktinvestitionen in Ungarn haben in diesem Jahr einen Rekordwert von 6 Milliarden Euro oder 2.600 Milliarden Forint erreicht, sagte Péter Szijjártó, der Minister für Außenbeziehungen und Handel, am Mittwoch – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Liste der Investoren wurde von Südkorea in Bezug auf das Investitionsvolumen und von Deutschland in Bezug auf die Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze angeführt, so der Minister auf Facebook. Szijjártó bezeichnete die Struktur der ausländischen Direktinvestitionen als „gesund“, wobei 48 % der Investitionen aus dem Osten und 42 % aus dem Westen stammen. Ungarische Investitionen machen etwa 10 % des Gesamtvolumens aus, sagte der Minister. Der Großteil der Investitionen entfalle auf die Elektrofahrzeugindustrie, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ungarns Ziel müsse es sein, eine Rezession zu umgehen und das Wirtschaftswachstum aufrechtzuerhalten, sagte er. Dies könne nur erreicht werden, wenn immer mehr Investitionen ins Land kämen, sagte er. Szijjártó sagte, dass 73 % der Investitionen in Ungarn in diesem Jahr auf die EV-Industrie entfielen. Insgesamt 43 % betrafen die Produktion von Elektrobatterien, während 30 % der Investitionen in der Automobilindustrie auf die Produktion von Elektro- oder Hybridfahrzeugen entfielen, fügte er hinzu. Die Lebensmittelindustrie zog 10 % der Investitionen an, während 8 % der Investitionen in Dienstleistungszentren flossen, sagte der Minister. Szijjártó betonte die Rolle des staatlichen Investitionsförderungssystems bei dem diesjährigen Rekord.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen