web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Gulyás: Ungarn muss sich aus dem Krieg heraushalten

Trotz des internationalen Drucks auf Ungarn in Bezug auf seine Haltung zum Krieg in der Ukraine bleibt die Position der Regierung unverändert: Ungarn muss sich aus dem Krieg heraushalten, sagte der Leiter des Büros des Ministerpräsidenten bei einer Pressekonferenz am Samstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Mit der Verabschiedung des zehnten Sanktionspakets gegen Russland durch den Rat der Europäischen Union und dem Beginn des zweiten Kriegsjahres müsse die Situation bewertet werden, sagte Gergely Gulyás. Europa „driftet in Richtung Krieg“ und der internationale Druck auf Ungarn wächst, seine Position in Fragen zu ändern, in denen es im vergangenen Jahr Entscheidungen auf der Grundlage klarer Prinzipien getroffen hat, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Interesse Ungarns bleibe unverändert: das Land müsse sich aus dem Krieg heraushalten, sagte er. Dieser Standpunkt wurde von den Ungarn bei den Wahlen im letzten Jahr festgelegt, während die Ablehnung von Sanktionen in einer Umfrage der Nationalen Konsultation bestätigt wurde. Ungarn weigere sich weiterhin, Waffen zu liefern, und fordere einen Waffenstillstand und Friedensgespräche, sagte Gulyás. Die Regierung bleibe bei ihrer Position, dass die Verantwortung für den Krieg bei Russland liege, das das Völkerrecht verletzt und die Aggression begangen habe. Ungarn unterstützt die Ukraine finanziell und mit humanitären Mitteln und setzt sich dafür ein, dass die ethnischen Ungarn in der Ukraine so wenig wie möglich von der tragischen Situation betroffen sind, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen