Szijjártó: Finanzierung von Investitionen in Forschung und Entwicklung steigt

Unternehmen, die in Forschung und Entwicklung investieren, können nach Angaben des Ministers für auswärtige Angelegenheiten und Handel nun höhere staatliche Zuschüsse in Anspruch nehmen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Unterstützung wird von 15 Millionen Euro auf 25 Millionen Euro erhöht, und die maximale Unterstützung wird bis zu 50 % der Investition betragen, sagte Péter Szijjártó am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Was die Subventionen für die Ausbildung betrifft, so steigt der Betrag von 2 Millionen Euro auf 3 Millionen Euro. Was den „Investitionswettbewerb“ auf der ganzen Welt angeht, schneidet Ungarn gut ab, sagte er und merkte an, dass die Kapitalflüsse nach Ungarn über die Nationale Investitionsagentur in diesem Jahr 13 Milliarden Euro erreicht haben werden, das Doppelte des bisherigen Jahresrekords.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ungarn hat sich zum Ziel gesetzt, eines der wettbewerbsfähigsten Investitionssysteme in Europa zu haben, sagte er. Angesichts immer neuer Produktionskapazitäten machen F&E-Projekte einen immer größeren Anteil der inländischen Investitionen aus, sagte Szijjártó und bezeichnete dies als positive Spirale, die Produktion und F&E ankurbelt. Die Dienstleistungszentren für Unternehmen spielten eine überragende Rolle, wenn es darum gehe, talentierte junge Menschen nach Ungarn zu holen und sie hier zu halten. In Anerkennung ihrer Bedeutung wird die Anforderung, 50 neue Arbeitsplätze mit hoher Wertschöpfung zu schaffen, auf 25 Personen reduziert, so der Minister.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen