Ungarn unterzeichnet Aktionsplan zur Zusammenarbeit mit Bosnien-Herzegowina

Vertreter Ungarns haben einen Aktionsplan für die außenpolitische Zusammenarbeit mit Bosnien-Herzegowina unterzeichnet, der die Aufnahme von Gesprächen über die europäische Integration des Landes zum Ziel hat, sagte der ungarische Außenminister Péter Szijjártó am Freitag in Sarajevo – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Das Außenministerium zitierte Szijjártó auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem bosnischen Amtskollegen Elmedin Konaković mit den Worten, Europa könne durch die Integration des westlichen Balkans „neuen Schwung, neue Energien und Ambitionen“ gewinnen. „Die Europäische Union hat ein mindestens ebenso großes Interesse an einem raschen Beitritt wie Sie an einer Mitgliedschaft“, sagte Szijjártó und fügte hinzu, dass die bevorstehende ungarische EU-Ratspräsidentschaft es als oberste Priorität ansehen werde, den Integrationsprozess der westlichen Balkanstaaten „erheblich“ zu beschleunigen. Er sagte auch, dass eine schnelle Integration der Region zu „Stabilität und Ruhe“ in den Ländern führen könnte. „Alle, die die Integration des westlichen Balkans verlangsamen, arbeiten gegen die Sicherheit in der EU und die Interessen des westlichen Balkans“, fügte der Minister hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die EUFOR ALTHEA-Mission wurde kürzlich von einem ungarischen Kommandeur übernommen und umfasst 264 ungarische Soldaten, fügte er hinzu. Zum Thema bilaterale Beziehungen sagte Szijjártó, dass die beiden Länder in den letzten Jahren eine enge Zusammenarbeit aufgebaut hätten, wobei der bilaterale Handelsumsatz einen Rekord von 600 Millionen Euro erreicht habe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen