web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Hitzige Debatten beim NATO-Treffen erwartet

Beim Treffen der NATO-Außenminister am Freitag in Prag sind nach Angaben des Außenministers hitzige Debatten zu erwarten – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


„Wir können davon ausgehen, dass die Kriegspsychose ihren Höhepunkt erreichen wird und [die Teilnehmer] verrücktere Ideen als je zuvor unterstützen werden“, sagte Péter Szijjártó in Prag. Szijjártó sagte, er erwarte keine „freundliche Atmosphäre“, und er warnte vor einer „sehr gefährlichen Situation“. „Offenbar haben sich unsere europäischen Kollegen mit großem Elan in die tiefer werdenden Abgründe der Kriegspsychose gestürzt … und ich glaube, dass die Anwesenheit der Amerikaner und der Briten diesen hysterischen Zustand noch anheizen wird“, sagte er. „Und ich erwarte, dass das Treffen der NATO-Außenminister von einer noch stärkeren Pro-Kriegs-Atmosphäre umgeben sein wird als bisher…“, sagte er. Zu dem Vorschlag, den ukrainischen Streitkräften zu erlauben, mit westlichen Waffen auf russisches Territorium zu schießen, sagte er, dass es den Russen bei weitem nicht an Ausrüstung fehle und sie zwangsläufig zurückschlagen würden, was zu „vielen, vielen weiteren Opfern“ führen würde. Waffenlieferungen an die Ukraine würden die Zahl der Waffen auf beiden Seiten der Front erhöhen, was zu weiteren Toten führen würde. „Auch die Entscheidung der NATO, die rote Linie zu überschreiten, die wir selbst vor zwei Jahren im Februar gezogen haben, ist sehr gefährlich. Die NATO hat diese rote Linie überschritten, indem sie ihre eigene Rolle bei der Koordinierung von Waffenlieferungen und der Ausbildung ukrainischer Soldaten verstärkt hat“, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen