Gefro Banner

Erste elektronische Bahnschranke Ungarns am Balaton

Keszthely – Die erste elektronische Bahnschranke Ungarns ist in Balatongyörök bei Keszthely übergeben worden. Die vollautomatische Licht- und Halbschranke überträgt und speichert auch die Daten über den Verkehr und eventuelle Unfälle. Sie wurde von der deutschen Firma Scheidt & Bachmann und der Südtransdanubischen Bau GmbH für Fernmelde- und Sicherheitsanlagen der Ungarischen Staatlichen Eisenbahn errichtet, berichtet die Zeitung „Népszava“. Rund 2200 Ähnliche Anlagen zur Sicherung von Übergängen hat das deutsche Unternehmen nach eigenen Angaben bereits in Dänemark, Deutschland, Slowenien, Österreich und Polen gebaut.

In Ungarn gibt es rund 6000 Straßenübergänge an Bahnlinien. Dieses Jahr ereigneten sich an Übergängen 62 Unfälle, zehn Prozent weniger als im Vorjahr. 97 Prozent davon wurden durch Unaufmerksamkeit oder Verstöße gegen die Verkehrsregeln verursacht. 17 Menschen starben inforlge der Unfälle, darunter 6 Fußgänger, 12 wurden schwer und 9 leicht verletzt.