Gefro Banner

Hunde zerreißen siebenjähriges Kind in Ungarn

Ein siebenjähriger Junge ist im nordostungarischen Komitat Borsod von einer Hundemeute buchstäblich zerrissen worden. Die Tragödie ereignete sich am Mittwochabend, als eine Gruppe von Kindern auf einem Sportplatz am Rand der Ortschaft Nemesbikke Fußball spielte. Ein in der Nähe wohnender 63-jähriger Mann hetzte seine 13 Hunde auf die Kinder, wie die Polizei nach Medienberichten mitteilte. Dem Siebenjährigen gelang die Flucht nicht, er wurde so schwer verletzt, dass er starb. Die Mutter des Jungen hatte noch vergeblich versucht, ihn den Hunden zu entreißen, auch sie wurde gebissen. Den Mann nahm die Polizei in Gewahrsam und eröffnete gegen ihn ein Verfahren wegen des Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge.